Grundkursfischen 2017 - Start

Aus allen Nähten platze das Klubhaus am 26. Januar 2017, bei der Fischerei Grundkurs-Eröffnung 2017. Beat Berger durfte an diesem Abend bei der Grundkurs-Eröffnung 11 Kursteilnehmer, davon eine Kursteilnehmerin, begrüssen. Wie in den letzten Jahren üblich, auch dieses Jahr wieder, waren an diesem Donnerstagabend bei den jüngsten Kursteilnehmern die Eltern oder ein gesetzlicher Vertreter anwesend.

Um einen Fischerei-Grundkurs durchzuführen ist es zwingend, dass ein starkes Instruktoren- und Helferteam am gleichen «Karren» zieht. Es haben mich bei den drei Theorieabenden tatkräftig unterstützt:

 

Urs Schmid (als Instruktor), Yannick Wyss (als Instruktor), Beat Berger (unser Präsident) und Walter Künzler (ein sehr erfahrener Fischer, der die Knotenlehre an zwei Abenden erfolgreich durchgeführt hat). 

 

An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Ausbilder im Grundkurs recht herzlich für die tolle Unterstützung an den drei Theorieblöcken!

 

Nach meinen Erläuterungen zum umfangreichen Grundkurs-programm 2017, sowie zum gesamten Kursablauf und den allgemeinen Verhaltensregeln, begannen wir mit einem 1. Teil Materialkunde, Knotenlehre, und Fischkenntnisse.

 

Dazu arbeiteten wir in drei Gruppen, die sich dann in einer 20minütigen Rotation bei Walter Künzler die ersten Knoten-kenntnisse aneigneten, bei mir das mitgebrachte Material inspizieren liessen, und bei Yannick Wyss und Urs Schmid die ersten Fischkenntnisse erlernen durften.

 

Das Ziel dabei war, dass am Schluss dieses 1. Ausbildungs-abends alle Kursteilnehmer wussten, welches Material sie noch aufzufrischen oder auszuwechseln haben, respektive sogar noch neu beschaffen müssen. Zudem ist es mir auch immer wichtig, dass die Kursteilnehmer rasch praktisch Arbeiten können (Bsp. Knotenlehre). Auch aus Erfahrung der letzten Jahre musste ich immer wieder feststellen, dass die Knöpfe nicht zu viel geübt werden können.

 

Mit der Gewässerkunde wurde dieser 1. Kursabend abgeschlossen.

Ältere Fischer des SFVD, welche Ihre Ausrüstung am Gewäs-ser nicht mehr so einsetzen wollen, übergaben mir diverses Fischereimaterial für die Grundkursteilnehmer. Diverse Ruten, -Rollen, Angelhaken, Blei, Wat-Gummistiefel, sowie Feumer und vieles mehr. Einige «Grundkürsler» konnten bereits davon profitieren und werden das erhaltene Material sicherlich einsetzen können. An dieser Stelle möchte ich es nicht unterlassen, diesen grosszügigen Spendern des SFVD im Namen aller Grundkursteilnehmer/In zu danken!

 

Den theoretischen Stoff, des Fischerei-Grundkurses 2017, haben wir auf 3 Kursabende (immer Donnerstags vom 18h00-21h30) verteilt. Die SaNa Prüfung ist am letzten Donnerstag, 2.3. 2017 eingeplant. 

 

An diesen theoretischen Kursabenden vermitteln wir sehr viel Wissen, welches aber jeder Kursteilnehmer/In zuhause selber noch festigen muss. Alle neuen Fischer/In wissen auch, dass Sie noch grosse Selbstinitiative erbringen müssen, um die bevorstehende SaNa Prüfung erfüllen zu können. Ohne zusätzliches Lernen ist es nicht möglich, diese SaNa Prüfung zu erfüllen.

 

Der 2. Kursabend wurde durch Urs Schmid geleitet. Schwer-gewicht bildete an diesem Abend die Fisch- und spezielle Fischkunde. Selbstverständlich durfte an diesem Abend die weitergeführte Knotenlehre von Walter Künzler nicht fehlen. 

 

Am letzten Kursabend bildeten wir noch den Tierschutzteil und den Gesetzesteil aus. Mit dem Fischerei-SaNa-Film schlossen wir die intensive Ausbildung ab und leiteten zur SaNa Prüfung über. Die Prüfung wurde von uns in Papierform aber auch Online angeboten. 

Leider verfügte ich bei Redaktionsschluss noch nicht über die Resultate der SaNa Prüfung.

So, nun geht’s für die Grundkursteilnehmer/In in die Praxis.

Am 25.3. 2017 starten wir mit dem Fischen in der Grabenmühle. Dann dauert das sehr umfangreiche und intensive Programm bis zum 25. November 2017. An diesem letzten Samstag wird der Grundkurs mit dem Äschenfischen beendet. 

 

Im Namen meines Helferteams wünsche ich Euch, werte Fischerei-Grundkurs Teilnehmer/In 2017, einen weiteren interessanten, lehrreichen und unfallfreien Kursverlauf und natürlich immer viel Petri Heil an den Gewässern!

 

Petri Heil

 

Der Grundkursleiter 2017 des SFVD

 

Stefan Buri