Saujasset 2011

Samstag, 12. November 2011 - Klubhaus

Wieder einmal jassen; ob das gut kommt? Wir werden sehen was dabei herauskommt. Seit etwas mehr als 15 Jahre habe ich diese Karten nicht mehr in meinen Händen gehalten. Warum auch immer.

 

So gegen 17.30 Uhr traf ich dort ein. Es waren bereits einige mir bekannt und auch sehr viele mir unbekannte Gesichter anwesend. Der grosse Teil ist also schon anwesend. Also bestellte ich mir ein Bier und gesellte mich zu der illustren Runde.

 

Um etwa 18.05 Uhr ging es los. Die Gruppen wurden vorgängig ausgelost und nun konnten wir an unseren zugeteilten Tischen platznehmen. So langsam wurde ich schon etwas nervös. Mein Puls stieg etwas.

 

Die Karten wurden verteilt und los ging’s. Das erste Spiel der ersten Runde überstand ich soweit gut. Aber es folgten noch andere Spiele, bei denen meine Partner nicht wirklich mit mir zufrieden waren. Da kam schon die eine oder andere unzufriedene Bemerkung. Aber hier ging es schlussendlich um Spiel und Spass; denn gewinnen wird jeder etwas.

 

Nach fünf Runden zu acht Spiele wurden unsere Stammblätter eingezogen und ausgewertet. Das schlechteste Resultat wurde jeweils gestrichen und für die Rangverkündigung vorbereitet.

 

Doch bis es soweit war wurde für unser leibliches Wohl gesorgt. Unser Koch Kurt Iseli servierte uns wieder einmal (wie ich vernommen habe, kocht er immer so gut) ein sehr gutes Menu. Als Vorspeise gab es einen gemischten Salat und als Hauptgang gab es Hörnli mit Hackfleisch und Apfelmus. Im Raum wurde es stiller weil jeder mit seinem Essen beschäftigt war. War super gut.

 

Nach dem Essen kam die ganze Wahrheit über unser Jassen zum Vorschein. Zuerst wurde der Gabentisch reichhaltig gedeckt (drei Schweine mussten dafür ihren Kopf hinhalten). Unser Präsident hielt noch eine kleine Rede, verdankte die Helfer und unser Wirtepaar Margrit und Peter. So jetzt wird’s lustig. Urs Lüthi verkündete die erjassten Ränge mit Beginn beim ersten Rang (Rangliste im Anschluss).

 

Naja, es ging lange bis ich aufgerufen wurde. Rang 23. Ich bin mit mir zufrieden. Nach 15 Jahre Jass-Abstinenz.

 

Wieder einmal einen Blick auf meine Uhr: was schon bald Mitternacht. Wie doch die Zeit vergeht. Nach 6 Stunden Jassen, Essen und Rangverkündung war es nun Zeit nach Hause zu gehen.

 

Für mich war das Saujassen ein gelungener Anlass und ich war um eine schöne Erfahrung reicher.

 

Markus Steiner

Die Rangliste befindet sich unterhalb der Bilder

(Bilder zum Vergrössern anklicken)


Rangliste Saujasset 2011

Rang    Vorname Name Punkte           Rang    Vorname     Name Punkte
1.   Urs Schmid 3'156   21.   Peter Michel 2'606
2.   Hans-Rudolf  
Scheidegger 3'140   22.   Martin Lanz 2'605
3.   Urs Dänzer 2'989   23.   Markus Steiner 2'591
4.   Fredy Binggeli 2'937   24.   Martin Frutig 2'578
5.   Eduard Siegenthaler 2'919   25.   Adrian Furer 2'578
6.   Margrit Müller 2'912   26.   Yvonne Hostettler 2'560
7.   Kurt Eschler 2'903   27.   Heinz Müller 2'557
8.   René Gafner 2'884   28.   Walter Bickel 2'551
9.   Markus Dubach 2'869   29.   Erwin Küng 2'511
10.   Rolf Holzer 2'869   30.   Fritz Lüthi 2'493
11.   Adolf Schlapbach 2'846   31.   Lorenz Müller 2'488
12.   Ursula Käser 2'804   32.   Werner Krebs 2'481
13.   Peter Moder 2'799   33.   Marc Salvisberg 2'468
14.   Fritz Lehner 2'763   34.   René Frutig 2'462
15.   Gerhard Hirschi 2'761   35.   Joshua Spahn 2'433
16.   Ernst Gassner 2'721   36.   Paul Gerber 2'419
17.   Christian Pfander 2'711   37.   Erwin Feller 2'370
18.   Jürg Jung 2'673   38.   Walter Schlapbach 2'250
19.   Gemma Bickel 2,618   39.   Pio Barlafante 2'055
20.   Therese Lehmann 2'616   40.   Brian Alex Dubach 2'035